Flachbett-Stanzmaschinen zusammen mit Druckmaschinen zur Verfügung stellen

Flachbett-Stanzmaschinen zusammen mit Druckmaschinen zur Verfügung stellen

Als Produzent grafischer Maschinen muss man ständig wachsam sein und sich neue Lösungen einfallen lassen, wenn man zukunftsfähig sein will. Komplettlösungen können das Überleben sichern. Wer als langfristiger und bevorzugter Partner für papierverarbeitende Betriebe auftreten möchte, tut gut daran, sein Sortiment zu vervollständigen. Die meisten Betriebe in der Graphikindustrie möchten beispielsweisen ihre Druckmaschinen zusammen mit den erforderlichen Flachbett-Stanzmaschinen oder Rotationsstanzen beim selben Betrieb beziehen. Nur wer mit einer kompletten Produktpalette aufwarten kann, kommt für die Auftragsvergabe in Betracht. Selbstverständlich kümmert sich dieser Betrieb dann auch um die Integration der unterschiedlichen Anlagen. Der Druckerei bleiben damit die Sorgen um den Anschluss der Maschinen erspart. Denn gerade dort traten in der Vergangenheit häufig die Schwierigkeiten auf, die immer wieder auch zum Stillstand der gesamten Arbeitsgänge führten.

Flachbett-Stanzmaschinen für Etiketten nach Maß

Das Stanzen von Etiketten bereitete in der Vergangenheit so manchem Betrieb große Kopfzerbrechen. Viele Etikettenstanzen waren entweder technisch nicht ausgereift oder nicht wirtschaftlich. In der vergangenen Zeit wurden in der Stanztechnologie jedoch in Bezug auf Etiketten viele wichtige Innovationen durchgeführt. Dadurch gelingt es, Etiketten in den verschiedensten Abmessungen und aus vielfältigen Materialien präziser zu stanzen und zwar selbstverständlich mit einem gleichbleibenden Ergebnis. Gleichzeitig können die Einstellungen immer schneller durchgeführt werden. Darüber hinaus finden auch im Hinblick auf das Stanzen von Etiketten Integrationsprozesse statt. Bogenstanzen und Flachbett-Stanzmaschinen werden in diesem Zusammenhang beispielsweise mit Heißfolie-Prägewerken kombiniert. Besonders auch mit den Zubehörteilen zur Veredelung bzw. Nachbearbeitung erzielt man im Handumdrehen Ergebnisse, die sich unbedingt sehen lassen können und die auch den höchsten Ansprüchen im Hinblick auf die grafische Qualität gerecht werden.

Automatisierte Rotations- und Flachbett-Stanzmaschinen führen zu großen Vorteilen

Im Hinblick auf das Lohnniveau kann und will der Westen selbstverständlich nicht mit China konkurrieren. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im Bereich der umfassenden Automatisierung. In dieser Hinsicht bildet die papierverarbeitende Industrie keine Ausnahme. Anstatt von Rotations- oder Flachbett-Stanzmaschinen kann man vielerorts besser von Rotations- oder Flachbett-Stanzautomaten sprechen, da es immer weniger manuelle Handlungen zu verrichten gibt. In den vergangenen Jahren kamen gerade auch im Bereich vor und nach der Rotations- oder Flachbettstanze viele Innovationen auf den Markt. In diesem Rahmen verläuft beispielsweise die Bestückung immer effizienter und nicht zuletzt auch fehlerfreier. Auf diese Weise gelingt es westeuropäischen Betrieben der asiatischen Konkurrenz den Rang abzulaufen. Die Innovationskraft der Hersteller von graphischen Maschinen trägt damit Früchte, wie derzeit auch auf vielen Messen unter Beweis gestellt wird.

 

Comments are closed.